Heisz & Plach: „Wohnen muss wieder bezahlbar werden!“

SPÖ fordert leistbaren Lebensraum für Studierende ein

„Die Studentinnen und Studenten Innsbrucks brauchen wieder bezahlbaren
Wohnraum“, beginnt Gemeinderatskandidat Benjamin Plach. „Deswegen fordern wir, dass auf dem Areal des Landespolizeikommandos ein neuer Campus für 1 000 Studierende entsteht — das entlastet den privaten Wohnungsmarkt und bietet jungen Menschen eine zeitgemäße Wohnmöglichkeit.“

„Doch auch bei der Mietzinsbeihilfe gibt es noch dringend notwendige
Verbesserungsmöglichkeiten. Deswegen werden wir die Tiroler Landesregierung auch
weiterhin auffordern, eine einheitliche Regelung ab Tag 1 zu schaffen, um auch eine
Unterstützung von öffentlicher Seite zu ermöglichen.
Wohnen muss für Studierende — für alle Menschen Innsbrucks — wieder bezahlbar
werden“, so Plach.

IMG_7191

„Studierende machen einen beträchtlichen Teil der Innsbrucker Bevölkerung aus“, ergänzt Bürgermeisterkandidatin Irene Heisz. „Diese Menschen leben hier aber nicht nur, sie leisten einen wesentlichen Beitrag zum gesamtstädtischen Zusammenleben: Durch sie wird Innsbruck zu einer jungen, bunten, internationalen und vielfältigen Stadt.“

„Insofern betrachten wir auch die Präsentation des neuen Institutsgebäudes, das künftig
mehreren Studiengängen Raum bieten wird, als eine wichtige und dringend notwendige
Entwicklung, durch welche auch der Inn wieder verstärkt als Lebensraum erfahrbar gemacht wird.“